Unser Gehirn

Unser Gehirn: ein absolut faszinierendes Organ.Die Länge aller Nervenbahnen des Gehirns beträgt 5,8 Millionen Kilometer. Und diese 5,8 Mio. Km begeistern mich immer wieder. Es ist toll, über das Gehirn als solches oder über Gehirnerkrankungen zu lesen. Diese drei Bücher durchzuarbeiten, ist mein nächstes Ziel. Das erste davon ist streng genommen kein Buch. Da es jedoch einen Umfang von 107 Seiten hat, zähle ich es mit dazu.
Bevor ich auf die drei Bücher zu sprechen komme:
Als Jugendliche las ich bereits „Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte“ von Oliver Sacks. Er hat eine wunderbare Homepage, einen Blog und sogar einen Twitter Account. In den nächsten Monaten werde ich zwei Bücher von ihm lesen „Migräne“ und ein Buch über Halluzinationen.
In der Altenpflegeausbildung setzte ich mich bei der Thematik „Schmerzen“ mit dem Thema „Phantomschmerz“ auseinander. Hierbei stieß ich auf den wundervollen, ganz phantastischen V.S. Ramachandran. Ich habe ein Buch von ihm („The Tell- Tale Brain“) bereits zwei oder dreimal angefangen. Die Schwierigkeit lag daran, dass das Buch auf Englisch geschrieben ist und ich damals zehn Bücher parrallel las und dadurch immer wieder den Faden verlor und wieder von vorne beginnen musste…..

Hier sind nun die drei Bücher! Das erste habe ich bereits gelesen, die anderen beiden folgen.

korsakow

  1. Korsakow
    „Pädagogische Handlungsmöglichkeiten in der Arbeit mit Korsakowkranken“ von Cornelis Bortmann erschien bisher nur als e-book. Bei Interesse hier klicken.

    Inhalt

    Kapitel eins: Was ist die Korsakowerkrankung? Wie unterscheidet sich die akute von der chronischen Form? Was bedeutet das nun für den Betroffenen? Welche Organe des Körpers sind in Mitleidenschaft gezogen worden? Und welche Konsequenzen hat das wiederum für das alltägliche Leben? Welche Gefahren resultieren hieraus?
    Kapitel zwei: Pädagogische Ansätze werden erläutert- subjektorientierter Ansatz und systemischer Ansatz sowie die klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers. Im darauffolgenden Kapitel drei wird auf die Praxis eingegangen. Kapitel vier widmet sich der Prävention.

    Meinung

    Mir gefällt dieses Buch! Es war echt schwer, ein Buch NUR über Korsakowerkrankte zu finden. Gibt man bei A*********   das Stichwort Alkoholsucht ein, erhält man etwa 1600 Ergebnisse, in denen es leider nur um Sucht geht. Gibt man Korsakow ein, erhält man nur ca 700 Ergebnisse, von denen nur das erste verwertbar ist. Leider ist die dazugehörige Leseprobe nicht aussagekräftig.
    Also entschied ich mich nach langem Suchen für dieses pdf Dokument und ich bin froh, es gefunden zu haben.
    Kapitel eins ist sehr ausführlich, so dass man nach dem Lesen wirklich weiß, was alles nicht mehr so funktioniert, wie es funktionieren soll beim Patienten.
    Kapitel zwei und drei sind auch interessant.
    Kapitel vier hätte nicht unbedingt sein müssen, meines Erachtens. Da der Korsakow ja irreversibel ist.
    Alles ist gut verständlich geschrieben. Der Aufbau ist gut, das Buch ist gut strukturiert, wobei Kapitel vier hätte entfallen können (wie ja schon erwähnt).
    Weiteres Highlight: In diesem Buch wird ein Buch von Oliver Sacks erwähnt. Das bekannte Buch „Der Mann der seine Frau mit einem Hut verwechselte“. In diesem Buch befindet sich auch eine Geschichte über einen Korsakow Patienten. Ich habe das Buch zwar gelesen, aber das ist schon Jahre her und es ist nicht bei mir zu Hause.Jedenfalls bin ich gespannt auf die Geschichte, ich werde sie nochmal lesen.
    Wirklich ein super Buch, das einem den Patienten näher bringt. Das erläutert, warum der Patient so ist, wie er ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s