Enzyme

Gestern und vorgestern habe ich mich angestrengt. Na, allerdings war ich zuerst einmal unbesonnen. Und dann wütend. Und dann… dann habe ich mich angestrengt.
Nun mal Klartext. Ich habe einen SuB von über 100 Büchern, davon zählten 18 Bücher zum pflegerischen/ medizinischen SuB. Und, weil mir so danach war, habe ich aus akutem Anlass mir ein Buch zum Thema „Ethik“ gekauft. Ich „musste“ das Buch einfach haben.
Und im nächsten Augenblick war ich tierisch wütend, auf mich selber. „So viele Bücher hast du, und die liest du nicht, aber bestellst dir neue Bücher…“
Da habe ich folgendes beschlossen:
***Fünf Bücher vom ersten Bücher SuB lesen
***dann darf ich mein Buch über „Demenz“ von Tom Kitwood lesen (ich lese es schon…)
***nochmal fünf Bücher vom ersten Bücher SuB lesen
*** dann darf ich das Buch über Ethik lesen
Und? Die ersten fünf Bücher sind durchgelesen. Nun bin ich also beim Demenz Buch und das ist echt toll…
Und? Es ist echt schwer, eine Rezi zu verfassen zu einem Sachbuch…

100_1549
„Enzyme für die Frau“ von Helga Vollmer erschien 1995 beim Verlag Sport und Gesundheit GmbH, Berlin. Vollmer ist Medizin Journalistin aus München.

Inhalt
Wie wurden Enzyme früher eingesetzt? Wie viele gibt es und was sind Enzyme überhaupt? Was bedeutet das Wort Immunsystem und was ist ein Virus? Welche Fähigkeiten hat er? Diese und andere Fragen beantwortet Vollmer in diesem Buch.

Meinung
Die ersten 5 Kapitel gefallen mir gut. Hier wird ein historischer Überblick gegeben und es wird medizinisches Basiswissen erklärt.
Die darauffolgenden Kapitel haben mir thematisch nicht so gut gefallen, da es nur noch um Therapie ging.
Stil: Es ist schön, wie einfach Vollmer die schwierigsten Themen aufbereitet. (In der Schule fand ich das Immunsystem recht schwer…) Auch für Laien zu verstehen, die nicht aus dem Gebiet kommen.
Struktur: Das Buch ist gut strukturiert.
Weitere Pluspunkte: Es enthält viele Bilder, so dass man das erklärte noch besser versteht. Und es enthält am Ende des Buches zwei Interviews.

Fazit
Für mich war es eine schöne Auffrischung alten Schulstoffes. Allerdings wird nicht alles intensiv behandelt, was man in der Altenpflege/ Ges. und Krankenpflege für die Prüfung wissen muss zum Thema. Zur Prüfungsvorbereitung NICHT geeignet!
Nach dem Buch „Enzyme- Wirkstoffe der Zukunft“ nun das zweite Buch über Enzyme. Ich denke, wem dieses Buch gefällt, dem gefällt auch „Enzyme für die Frau“. Es ist ähnlich geschrieben.

Advertisements

2 Kommentare zu „Enzyme

  1. Ich hatte es schon mal erwähnt….ich finde es bewundernswert, dass Du Sachbücher liest und sie sogar vorstellst….Ich habe nicht die Ausdauer….meist erwische ich mich beim Blättern und mal ab und an ein interessantes Kapitel lesen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s