Self publisher 4/9 Jacqueline Vellguth

Ich werde einmal monatlich (also August 2016 bis April 2017) von einem Self publisher berichten.
Im August ging es um Kate Dakota.
Im September Beitrag, der Anfang Oktober erschien, ging es um Eva Kowalski.
Im Oktober ging es um Ina Linger.

Heute geht es um Jacqueline Vellguth.

Wie wurde ich auf sie aufmerksam?
Vor einigen Jahren las ich ein Buch von Julia Cameron, einer Schriftstellerin, die motiviert, wieder kreativ zu sein. Dies Buch bewirkte, das ich im Internet rumstöberte, und ein Schreibforum fand, das von Jacky betrieben wurde.Ich war noch nicht soweit, daher war ich nicht besonders aktiv in dem Forum…Trotzdem habe ich sie hier kennengelernt und das war gut so.

Was ist das Besondere an Jacky?
Nachdem Jacky viele Bücher übers Schreiben gelesen hat und viel Erfahrungen sammeln konnte in ihrem Schreibforum, hat sie sich ein besonders ehrgeiziges Ziel gesetzt in diesem Jahr- 12 Bücher in 12 Monaten. Wow! Ein Buch zu schreiben ist harte Arbeit.

Welche Bücher kenne ich?
❤ Zauberhaftes Aschenputtel- Dieses Buch habe ich mit Widmung der Autorin…
❤ Die Welt zwischen den Zeilen
❤ Das Manuskript- Vom Leben und Sterben des Henry Jones
Das ist ein superschönes, aber auch total trauriges Buch. Bei mir sind die Tränen nur so geflossen. Herzergreifend.

Du möchtest mehr über Jacky wissen?
Hier ist ihre Homepage!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s