Statistiken, Barbara Wood und ein Frohes Neues Jahr

Unter Statistiken findet ihr heute wie viele Bücher ich im Dezember gelesen habe sowie die Jahresstatistik. Und über dieses Ergebnis war ich wirklich erstaunt…ganz genau 120 Bücher. Das war Zufall und wirklich nicht geplant!

Und jetzt zeige ich Euch noch die Bücher,die ich an den letzten Tagen verschlungen habe:
100_2047

Ich fange an mit dem Zettel: „Beziehungskompetenz im Beruf- Brücken bauen mit Empathie und Gewaltfreier Kommunikation“ von Vera Heim. Ein Buch aus dem Haufe Verlag, das ich als e-book habe. Aus diesem Verlag habe ich noch 5 andere Berufsratgeber Bücher, die auch alle gut sind.
Nun zu diesem speziellem Buch: Es ist gut geschrieben. Man kann es schnell durchlesen, ich habe es innerhalb eines Tags durchgelesen. Super. Nur: ich habe im Januar 2009 an einem Tag einen Einstieg gehabt in die Thematik der gewaltfreien Kommunikation. Da mich jemand an diese Thematik erinnert hat, wollte ich das aus verschiedenen Gründen nun vertiefen. Und genau dafür ist mir das Haufe Buch „zu wenig“. Das heisst aber nicht das es schlecht ist.
Zwei ganz tolle Bücher habe ich zu Weihnachten bekommen, eigentlich drei, aber das dritte verrate ich noch nicht…“Die schönsten deutschen Gedichte“- ich habe tatsächlich auch mal Gedichte gelesen, anstatt sie nur zu schreiben. Und, den Zetteln nach zu urteilen, war da so einiges drin, was mir gefiel. Ein schönes Buch.
Außerdem „Schriftsteller werden“ von Dorothea Brande. Ein hochgelobtes Buch, das ich mir „irgendwann einmal“ kaufen wollte. Irgendwann einmal, aber es gibt ja noch so viele andere gute wichtige Bücher, und es wird ja nur ein weiterer Schreibratgeber sein…Das Buch ist supertoll, und ich bin wirklich riesig begeistert darüber, das ich das Buch nun endlich habe und durchgelesen habe. Sollte eigentlich jeder lesen, und zwar VOR anderen Schreibratgebern.

Das vierte Buch „Himmelsfeuer“ von Barbara Wood. In diesem Buch geht es um eine Archäologin, die Ausgrabungen in einer Höhle macht. Dieser Erzählstrang wird von einem zweiten unterbrochen, in dem die Vergangenheit von einem Indianerstamm erzählt wird. Ein Roman, der zu Herzen geht. Mittlerweile bereits das dritte Buch dieser tollen Autorin.
Kennt jemand von Euch noch andere Bücher von B.Wood, die er gelesen hat und empfehlen kann?

100_2048

So, und nun wird gleich Kaffee getrunken, Berliner gegessen…ich wünsche allen meinen Lesern einen guten Rutsch! Feiert schön! Allen ein frohes Neues Jahr!

Mimi

Advertisements

Ein Kommentar zu „Statistiken, Barbara Wood und ein Frohes Neues Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s