Gemeinsam Lesen #4

Ich wünsche allen Lesern einen wunderschönen guten Morgen!
Ich hoffe, ihr habt Euch ein schönes Buch ausgesucht für diese Woche und habt viel Lesespaß! Es ist so schön in andere Welten zu tauchen, auch wenn es nur für Stunden ist. Manchmal tut es einfach gut, den ganzen Alltag hinter sich zu lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Der kleine Freund“ von Donna Tartt und bin auf Seite 375.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Er flitzte quer durch den kahlen Garten und duckte sich zu Harriet unter den Feigenbaum.“ (aus: Der kleine Freund, Donna Tartt, S. 375)
Dieser Satz stammt aus einer Szene, in der Harriet und ihr „Freund“ Hely ein Haus beobachten.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Dieses Buch ist nicht für jeden geeignet, das lässt sich gut mit den Amazonrezensionen erklären. Ganz grob gesagt, hat dieses Buch von einem Drittel der Leser 5 Sterne erhalten. Vom nächsten Drittel hat es nur einen Stern erhalten und vom restlichen Drittel 2, 3 oder 4 Sterne.
Woran liegt es? Der Text auf der Rückseite ist irreführend. Der Leser erwartet einen Krimi oder Thriller. Im Laufe des Buches merkt der Leser, dass Donna Tartt sehr differenziert Charaktere beschreibt. Im ersten Kapitel wird zum Beispiel sehr auf die Unterschiede von Allison und Harriet eingegangen. Später lernt der Leser die Familien Odum und Hull kennen. Auch hier wird sehr differenziert beschrieben. Der Leser hat am Ende das Gefühl, sämtliche Personen sehr gut zu kennen. Doch bringt uns das näher an Robin´s Mörder?
ThrillerFans sollten um das Buch einen Bogen machen, es sei denn, sie können sich auf lange ausgiebige Charakterbeschreibungen einlassen.
Hat jemand von Euch „Die geheime Geschichte“ oder „Der Distelfink“ von Donna Tartt gelesen? Wie findet ihr die? Für mich ist es das erste Buch von Tartt und ich weiß nicht, ob ich noch mehr von ihr lesen soll oder nicht.

4.  Auf welches Buch hast du dich schon mal total gefreut und wurdest enttäuscht?(Giselas Bücher:)
„Der Schuh auf dem Dach“ von Vincent Delecroix
Auf dieses Buch hatte ich mich total gefreut, der Titel hörte sich toll an ebenso wie der Klappentext. Und dann auch noch von einem Franzosen. Ich versprach mir viel und wurde bitter enttäuscht. Ich selber konnte mit diesem Buch gar nichts anfangen.
Advertisements

8 Kommentare zu „Gemeinsam Lesen #4

  1. Hallo Mimi, 🙂
    ich kenne beide Bücher nicht. Ärgerlich, wenn der Klappentext nicht zum Buch passt. Das ist ja oft kritisch. Entweder er verrät zu viel oder er passt überhaupt nicht zum Inhalt.
    Ich wünsche dir dennoch viel Spaß beim Weiterlesen. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt mir

    1. Hallo Marina,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ja, die Klappentexte…sollen neugierig machen auf das Buch…nicht irreführend sein. Ich denke, ich werde noch Spaß haben beim Weiterlesen. Wenn es aber wirklich so sein sollte, dass das Buch ein offenes Ende hat…und es ist immer noch nicht klar, wer Robins Mörder ist…dann verstehe ich die negativen Rezis, ein bisschen. Man möchte ja eine Auflösung als Leser.
      Liebe Grüße
      Mimi

      Gefällt mir

  2. Huhu!

    „Die geheime Geschichte“ habe ich gelesen, aber das ist etwa 20 Jahre her… Ich weiß noch, dass es mir sehr gut gefallen hat, aber das ist dann auch schon alles, was ich noch weiß! Ich hatte aber vor, „Der Distelfink“ noch zu lesen.

    Mit französischen Autoren hatte ich in den letzten Jahren eine totale Pechsträhne – ich glaube, nicht ein einziges Buch von einem französischen Autor konnte mich so richtig überzeugen! Ich hab schon zu meinem Mann gesagt, es ist mein Französische-Autoren-Fluch.

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    Gefällt mir

    1. Hi Mikka!
      Vielleicht kommen die beiden Bücher auf meine Wunschliste, mal sehen.
      Bei französischen Autoren hatte ich eher eine Glückssträhne. Ich habe vom Autoren des“ Kleinen Prinz“ weitere Bücher gelesen. Außerdem 4 Bücher von Francoise Sagan und ein Buch von Francois Lelord. Und ich war immer wieder begeistert darüber, wie toll die Franzosen schreiben. Genau deswegen hatte ich mich ja auch auf das „Schuh Buch“ so gefreut. Es schreibt eben nicht jeder Franzose gut.
      Mit welchen französischen Autoren hast Du negative Erfahrungen gemacht? Das interessiert mich, ich möchte nicht nochmal einen Reinfall.
      LG Mimi

      Gefällt mir

  3. Hey Mimi 🙂

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, ist aber auch nicht unbedingt mein Beuteschema. Ich finde es auch schade, wenn die Klappentexte irreführend sind und einen anderen Eindruck vom Buch vermitteln.
    Ich wünsche dir aber viel Spaß beim lesen 😀

    Deinen Flop kenne ich nicht … wäre aber auch nicht wirklich mein Fall.

    Mein heutiger Beitrag

    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

  4. Hallo Mimi
    danke dir für den tollen Einblick und den Tip .. dann ist das für mich wohl eher nichts, denn bei einem Thriller will ich nicht so ausführliche Charakterbeschreibungen 😉

    Vielleicht magst du ja auch bei mir vorbeischauen?
    Würde mich freuen 😉

    LG Bibi
    Mein Beitrag

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s