Falaysia von Ina Linger, Band 4: Ezieran

Ezieran ist eine Burg.Düster und bedrohlich, mit einem Gefängnistum und Geheimgängen. Hier gelangen Leon und Jenna hin, denn hier residiert Renon. Doch können sie sich hier sicher fühlen?

„Falaysia. Fremde Welt, Band 4 Ezieran“ von Ina Linger erschien bei CreateSpace Independent Publishing Platform im Jahr 2014.

Inhalt

Meinung
Das Cover
Dieses Cover gefällt mir nicht ganz so gut wie die vorherigen. Es ist zwar „ganz schön“, doch wie wir im Buch erfahren, ist die Burg Ezieran düster. Bedrohlich. Riesig groß. Mit einem Gefängnisturm. Mit geheimen Räumen. Mit Geheimgängen. Also….dafür ist mir das Cover nicht düster genug. Da das Cover jedoch nicht von der Autorin selbst gestaltet wurde, nehme ich das raus aus der Bewertung, denn ich tue der schriftstellerischen Leistung unrecht, wenn ich wegen so etwas weniger Sterne vergebe.

Aufbau
Wir finden hier denselben Aufbau wie auch schon in den Bänden davor: drei Kapitel in der „realen“ Welt mit Melina und Ben. Dann folgen eine Anzahl von Kapiteln in Falaysia und am Ende kommt noch ein Abschlusskapitel in der realen Welt.
Mir gefällt der immer gleiche Aufbau, es stört mich nicht. Ich empfinde es als angenehm, denn so weiß ich, was mich in etwa in den nächsten drei Büchern, die ich noch vor mir habe, erwartet.
Eine Ausnahme allerdings gibt es: Band 1 und Band 3 haben jeweils einen Prolog vorgeschaltet. Diese Prologe sind jeweils sehr gelungen, enthalten zum Verständnis sehr wichtige Informationen. Diese Prologe fehlen bei Band 2 und 4.

Hintergrundinfos
enthält auch diese Band. Es wird deutlich, das man verstehen muss, was die Skiar, Valar, Merjan und Elangor sind. Auch die Wichtigkeit der Taleron und Garong wird deutlicher.
Besonders interessant fand ich die Ausführungen zu den Bakatitern im Kapitel „Neuorientierung“.

Charaktere
Renon und Nadir. Am liebsten hätte ich nun Nadir kennengelernt. Er war in diesem Buch schon mal ganz in der Nähe eines Lagers…aber Nadir und Jenna haben sich in diesem Buch noch nicht kennengelernt. Vielleicht auch besser so? Mir lief schon ein kleiner Schauer über den Rücken, an einer speziellen Stelle…aber Überraschungseffekte sind doch schön ❤
Jarej- tauchte er in den vorherigen Bänden auch schon auf? Falls ja, dann nur am Rande. Diesen Namen habe ich mir nun einfach mal gemerkt, er scheint noch wichtig zu werden. Mehr verrat ich nicht.
Leon. Er kann einem ja leidtun. Nachdem seine Freundin Sara verstorben ist, mag er nun Jenna, doch sie…empfindet etwas für Marek…und obwohl Leon nun etwas für C. empfindet, wird er eifersüchtig…hoffentlich passiert auch mal was positives für ihn…das ist ja kaum noch auszuhalten…

Fazit
Im letzten Teil des Buches überrascht mich die Autorin gleich zweimal. Das gefällt mir und gleichzeitig macht mich das nun noch neugieriger darauf, wie es weitergeht.

Advertisements

4 Kommentare zu „Falaysia von Ina Linger, Band 4: Ezieran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s