Julia Kröhn

Dieses Buch habe ich vor paar Jahren bei Weltbild gekauft und dieses Jahr nochmal gelesen. Ein wunderschönes Buch!

 

Das Lied der Nebelinsel

„Das Lied der Nebelinsel“ von Julia Kröhn erschien 2014 bei Weltbild.

Inhalt
Flora soll David heiraten, doch aufgrund eines Zwischenfalls reist Flora gemeinsam mit dem Barden Ailean durch Schottland. Warum die heftige Reaktion von Moira auf das Lied? Warum möchte David den Barden Iain töten? Es war doch nur ein harmloses Lied…?

Themen
Macht& Gewalt & Grausamkeit, Liebe & Freiheit, Trauer & Tod &Geburt, Einsamkeit & Freundschaft
Historisch gesehen werden verschiedene Themen aufgegriffen: Volksstämme wie Kelten, Normannen, Pikten; Recht; Bräuche wie Beltanefest und Samhain.

Meinung
Cover
Ich bin ganz ehrlich: Dieses Buch habe ich gesehen, Titel und Cover sprachen mich an, also habe ich es gekauft. Es war mein erstes Buch von Julia Kröhn und nun habe ich es bereits das zweite Mal gelesen. Es lohnt sich, beim zweiten Lesen habe ich es viel besser als beim ersten Mal verstanden.
Aufbau
Der Aufbau des Buches gefällt mir. Es ist unterteilt in drei Bücher. Die Titel dieser drei Bücher sind jeweils gut gewählt.
Wir finden zwei verschiedene Erzählstränge vor. Es wird im Wechsel berichtet von Applecross (und anderen Orten) 1306 und Skye 1249- 1296.
Perspektive
Der Text wird von Zeit zu Zeit unterbrochen vom inneren Monolog verschiedener Personen. Dieser ist dann kursiv abgesetzt. Dies gefällt mir gut, ich fühle mich so den einzelnen Personen näher, da ich so weiß, was in ihnen vorgeht.
Charaktere
Die wichtigsten Personen (Kermac, Kieran, Eilidh, Sigurd, Ilisa, Scota) bleiben nicht so, wie sie sind, sondern sie verändern sich und es ist schön, diese Veränderungen zu verfolgen.Die Figuren wirken echt, sehr echt. Es hat lange gedauert, nach dem Lesen des Buches, bis ich abschalten konnte. Ganz besonders gefallen haben mir Eilidh und Scota, zwei sehr interessante Frauen.
Besonders gefallen insgesamt haben mir
* die Vorbemerkungen, damit man den Roman historisch einordnen kann
* der Prolog: ein dramatischer Einstieg, man möchte unbedingt diesen Prolog verstehen, man möchte wissen, worum es geht

Fazit
Wer gerne historsiche Romane liest, sollte sich dieses Buch trotz seiner Seitenanzahl nicht entgehen lassen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Julia Kröhn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s