Kate Dakotas neuestes Buch

Heute möchte ich Euch ein wunderschönes Buch einer Autorin vorstellen, und zwar „Für dich bis ans Ende der Welt“. Hat das schonmal jemand zu Euch gesagt? Ich verrat Euch was…falls ja, ihr werdet den Moment nie vergessen.

#Für dich bis ans Ende der Welt: Ein Neuseeland-Roman

„Für dich bis ans Ende der Welt“ von Kate Dakota  erschien im April 2017 bei forever.

Inhalt
Madeleine reist nach einem Unfall nach Australien zu Vicky Hall, einer älteren Dame, um alles hinter sich zu lassen. Doch warum möchte diese Dame unbedingt eine Rheinländerin als Haushaltshilfe? Und wird Madeleine von ihrer Vergangenheit in Ruhe gelassen, wenn sie so weit weg reist?

Thema
Liebe, Vergeben, Loslassen, Neubeginn, Familiengeheimnisse

Meinung
Cover: Ein wunderschönes Cover, das einlädt zum Träumen. Was geht in dieser Frau vor? Ihr Gesicht sehen wir nicht. Wie wird ihr Blick sein? Traurig? Hoffnungsvoll? Nachdenklich? Sehnsuchtsvoll? Was wird sie alles in diesem fremden Land erleben?
Stil
Kate Dakota versteht es gut, Gefühle zu beschreiben. Ob Liebe, ob Humor, ob es etwas Trauriges ist: Kate Dakota schreibt so, dass es das Herz berührt. Sie schreibt so, dass die Tränen fließen, so, dass man anfängt zu lachen. Ein toller und spannender Schreibstil, man möchte als Leser rasant durchs Buch, weil man mehr wissen möchte.
Spannungskurve
Unerwartete Krankheiten, Prügeleien, Küsse, Geständnisse, unerwarteter Weihnachtsbesuch… Kate Dakota hat diesen Liebesroman sehr spannend geschrieben, so dass man immer wieder Fragen hat und ganz einfach weiterlesen muss. Man wird als Leser reingezogen in einen ganzen Strudel von Fragen: Was ist mit Vickys Mann passiert? Und was wissen andere Personen, was sie nicht sagen möchten? Ist Matt wirklich schuldig? Was ist damals allles wirklich passiert?
Charaktere
Gerade, wie sie beschreibt, was in Madeleine und Matt vorgeht- einfach großartig! Matt als Mann ist glaube ich der Traummann, den ich gerne mal im wirklichen Leben begegnen würde. Er trägt Madeleine ins Meer…viele Matt- Szenen sind zu meinen Lieblingsszenen geworden, aber mehr verrat ich nicht.
Randy, der Bruder von Matt, war mir von Anfang an unympatisch. Ich habe mich wirklich sehr hineingesteigert und ihm am Ende alles mögliche unterstellt. Meine Phantasie hat da förmlich Purzelbäume geschlagen. Kleiner Tipp am Rande: Zügig weiterlesen, anstatt zuviel über Randy nachzudenken.
Bertrand: Anfangs wurde ich sehr, sehr böse auf ihn. Doch er ist jemand, der am Ende für eine überraschende Wendung sorgt, was ihn wiederum doch noch sympatisch macht.
Tahuna:mit ihr konnte ich erst im Verlauf des Buches warm werden, ich hatte da anfangs vorbehalte, ich wollte, dass sie Maddy mag.

Fazit
Ein berührendes Buch, um vom Alltag abzuschalten. Taschentücher bereithalten.

Vielen lieben Dank, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte.

Advertisements

3 Kommentare zu „Kate Dakotas neuestes Buch

  1. „Bis ans Ende der Welt“ habe ich noch zu niemandem gesagt, weil ich nicht weiß, wo das Ende der Welt ist 🙂 „Ich würde für Dich bis zum Mond fahren und zurück“, das habe ich kürzlich erst jemandem gesagt.

    Dein Buch ist mir vor ein paar Tagen schon mal über die Füße gelaufen und da fand ich es schon sehr ansprechend, „Taschentücher bereithalten“ ist ein guter Hinweis, denn ich liebe solche Bücher, bei denen ich mit den Protagonisten richtig mifühlen kann. Also wandert es jetzt definitiv auf meine Wunschliste. Danke!

    Schönen Montag
    Gruß Babsi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s