Montagsfrage #11

Heute ist wieder Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen. Und es kommt eine interessante Frage:

Montagsfrage: Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Ja, die gibt es. Und ich habe gleich mehrere Beispiele:

Ich bin zur Zeit in einer Jugendherberge und habe mir drei Bücher mitgenommen:

A. Bei meinem letzten Aufenthalt in Bad Oldesloe habe ich mir ein neues Buch gekauft:
Winterseele von Kelsey Sutton. Dieses Buch hat ein superschönes Cover, dadurch ist es mir überhaupt aufgefallen. Auch der Klappentext gefällt mir gut. Dadurch habe ich schon eine hohe Erwartungshaltung an das Buch. Als ich das Buch gekauft hatte, dachte ich, ich werde es umgehend anfangen, wenn ich das Buch beendet habe, an dem ich lese.

B. Schottische Engel (Christa Canetta). Auch hier habe ich aufgrund des Klappentextes eine hohe Erwartunsghaltung.

C. Das Moor des Vergessens von Val Mc Dermid. Von dieser Autorin habe ich bereits ein spannendes Buch gelesen. In einer Buchkritik habe ich jedoch gelesen, das dieses Buch nicht so gut sein soll…nicht so spannend. Das hat was bei mir ausgelöst, denn ich habe von dieser Autorin noch 3 oder 4 ungelesene Bücher…die ich mir extra gekauft hatte, weil das erste Buch so gut war. Und so habe ich mit diesem Buch angefangen.
Und das obwohl ich die beiden anderen unbedingt lesen wollte.

Und noch ein anderes Beispiel:
Es handelt sich um ein Buch von Max Frisch. In der Schulzeit musste ich Andorra von Max Frisch lesen. Wie ich das fand, weiß ich nicht mehr.
Später las ich auf freiwilliger Basis „Antwort aus der Stille“ , was mir gut gefiel. Nun habe ich auf meinem SuB liegen „Mein Name sei Gantenbein“. Ich habe das Buch schon echt lange auf meinem SuB liegen. Was, wenn es mir nicht gefällt? Was wenn ich von Frisch als Autor enttäuscht werde? Wenn ich dann nie wieder was von ihm lese, könnte es passieren, das mir andere gute Werke von ihm entgehen? Was mach ich nur? Ich lasse es erst mal liegen…
Advertisements

3 Kommentare zu „Montagsfrage #11

  1. Huhu Mimi,

    wenn ich die vorherigen Bücher eines Autors oder einer Autorin gut fand, mache ich mir in der Regel keine Sorgen mehr, dass er/sie mich enttäuschen könnte. Im Gegenteil, ich genieße die Vorfreude so sehr, dass ich sie manchmal möglichst lange hinauszögern möchte, bis ich es gar nicht mehr aushalte. 😀

    Montagsfage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt mir

  2. Besonders bei meinen Lieblingsserien zögere ich manchmal, zum neuen Band zu greifen, wenn die vorhergehenden etwas enttäuschend waren. Und das, obwohl ich eigentlich dringend auf den neuesen Band warte. Das scheint tatsächlich vielen so zu gehen und das ist auch wieder beruhigend.

    Deine Beispiele kann ich alle auch für mich nachvollziehen, das alles könnte mir auch passieren.

    LG Gabi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s